Wirtschaft, Gewerbe, Siedlung

Infrastruktur, Gewerbe, Siedlung

Lage im Raum und landesplanerische Einordnung

Die Marktgemeinde Haag i. OB liegt im westlichen Tei des Landkreises Mühldorf a. Inn und gehört zur Region 18 - Südostoberbayern.

Haag i. OB liegt am Schnittpunkt zweier bedeutender bayerischer Entwicklungsachsen, die in Nord-Süd (Bundesstraße 15) bzw. Ost-West-Richtung (Bundesstraße 12) verlaufen.

Die Entfernung zwischen Haag i. OB und dem Zentrum der Landeshauptstadt München beträgt ca. 55 km. Haag i. OB zählt noch zum weiteren Einzugsbereich Münchens.

Nach der zentralörtlichen Gliederung ist Haag i. OB als Unterzentrum eingestuft. Das nächstgelegene Mittelzentrum Wasserburg a. Inn liegt ca. 13 km südlich; das gemeinsame Mittelzentrum Waldkraiburg/Mühldorf a. Inn befindet sich in 25 bzw. 30 km Entfernung. Das Unterzentrum Haag i. OB versorgt ca. 25.000 Personen aus den Umlandgemeinden.
Unterzentren sollen die Bevölkerung ihres Nahbereiches mit Gütern und Dienstleistungen des Grundbedarfes versorgen. In Unterzentren soll ein ausreichendes Angebot an Arbeitsplätzen angestrebt werden. Sie sollen die Voraussetzungen für die Ansiedlung von Betrieben geeigneter Größe bieten.

Für Haag i. OB ist die Ausweitung des Angebotes an nichtlandwirtschaftlichen Arbeitsplätzen notwendig. Aufgrund der anzustrebenden Raum-, Siedlungs- und Wirtschaftsstruktur sind für Haag i. OB Mittelpunktsfunktionen insbesondere im Bereich der überörtlichen Versorgung festgesetzt.

(Quelle: Erläuterung zum FNPl 1997, vorbereitende Untersuchung zur Städtebauplanung)

Gewerbeflächen, Immobilien

Der Markt Haag i. OB bietet seinen Bürgern im Einklang mit seiner geschichtlichen Tradition -das Marktrecht wurde dem Ort bereits im Jahre 1324 verliehen- einen reichhaltigen Branchenmix aus mittelständischen Handels- und Gewerbebetrieben. Arbeitsplätze am Ort werden durch Arbeitsplätze in den umliegenden, rasch zu erreichenden Zentren, vor allem in der Landeshauptstadt München, ergänzt.
An zentralen Einrichtungen sollen hier nur beispielhaft ein Kreiskrankenhaus, Grund- und Hauptschule, Realschule (R 6), zwei Kindergärten (190 Plätze), ein Alten- und Pflegeheim und ein Frei- und Hallenbad erwähnt werden.

Der Markt Haag i. OB ist eine aufstrebende Gemeinde und sich seiner zentralörtlichen Funktion bewusst. Trotz der Nähe zu dem Ballungszentrum München konnte sich der Markt Haag i. OB seine gewachsenen Strukturen bewahren. Die Gemeindesteuern sind mit moderaten Hebesätzen von jeweils 320% für Grundsteuer A und B und Gewerbesteuer festgesetzt.
Ansiedlungswillige Gewerbebetriebe und Neubürger sind willkommen. Die Verwaltung mit der Ersten Bürgermeisterin Elisabeth Schätz an der Spitze steht für Auskünfte, Beratung und Hilfestellung unter der Tel.-.Nr. 08072/9199-0 oder E-Mail: info@markt-haag.de (Terminvereinbarung) gerne zur Verfügung.

Links

Indexsuche aller lokalen Gewerbebetriebe und privaten Telefonnummern

Für Haag i. OB.

Firmenverzeichnis des lokalen Gewerbeverbandes