Veranstaltungen im Haager Schlosshof

Veranstaltungen im Haager Schlosshof


VERANSTALTUNGEN 2022

Kultur unterm Schlossturm 2022



Tickets für die Kulturveranstaltungen gibt es im Vorverkauf hier in Kürze:
(Ausgenommen Iberl Bühne & Theater Herwegh, die Ticket-Infos hierzu finden Sie bei der jeweiligen Veranstaltung.)


Abendkasse:
Abendkassen-Zuschlag: 1€ pro Ticket.
Die Abendkasse öffnet jeweils 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Der Saalplan:
»Die drei'quartel Bier-Rebellion«
Die legendäre Münchner Iberl-Bühne zu Gast
Die Bierrebellion - Foto: Iberl Bühne

oder:
Wann dir der neue Bierpreis ned schmeckt, nacha muasst hoid a Wasser sauffa!


Termin:
Sonntag, 26. Juni
Beginn: 19 Uhr

Eine Farce in drei Aufzügen von Georg Maier
Autor Georg Maier hat sich die wüsten Geschehnisse im Rahmen des Bierkrieges im oberbayerischen Dorfen anno 1910 zum Anlass genommen, eine amüsante fiktive Geschichte rund um das hopfige Lieblingsgetränk der Bayern auf die Iberl Bühne zu bringen.
Eine Bierpreiserhöhung für die Maß von 24 auf 26 Pfennige ließ einst im nicht weit entfernten Dorfen die Volksseele hochkochen. Brandstiftungen und Krawalle waren die Folge.
In Georg Maiers Handlung hat es auch das Sudhaus der Klosterbrauerei erwischt. Ein Brandinspektor aus der Stadt wird zur Untersuchung des Falles nach Steißkirchen geschickt. Es gibt zu viele Ungereimtheiten im Schadensbericht des örtlichen Feuerwehrkommandanten.
Das Hinterzimmer einer Dorf-Wirtschaft wird zum Untersuchungsbüro erklärt. Dort treffen neben dem Feuerwehrkommandanten und dem Brandinspektor auch ein Bräu ein, dessen Bräustube verwüstet wurde, sowie die kesse Schwester Amourosa, die im abgebrannten Sudhaus der Klosterbrauerei ein besonders „gschmaggiges“ Bier braute.
Jede(r) von ihnen verfolgt einen eigenen Plan, alle haben etwas zu verbergen. So geht es in dem Hinterzimmer der Wirtschaft bald drunter und drüber.
Es spielen Raphaela Maier, Florian Freytag, Jörg Herwegh, Flori Günther und Xaver Huber.

Tickets
gibt es hier ⇒

und bei Foto Flamm, Hauptstr. 18, 83527 Haag i. OB


Termin:
Mittwoch, 06. Juli 2022
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr

Es spielen

Sayaka Schmuck, Klarinette

Julia Puls, Klarinette

Oliver Klenk, Bassetthorn/Baßklarinette

Das junge dynamische Trio bietet feinste Kammermusik auf höchstem Niveau. Neben der außergewöhnlichen und seltenen Kombination von Klarinette, Bassetthorn und Baß-Klarinette zeichnet sich das Trio durch sprudelnde Spielfreude, magischen Dialog und homogenes Zusammenspiel aus. Sayaka Schmuck, Julia Puls und Oliver Klenk spannen mit ihrem Programm den Bogen mit Werken von klassischen Komponisten wie W. A. Mozart und A. Dvorák bis hin zu moderneren Stücken bekannter Jazzkomponisten wie Irving Berlin und Paul Desmond.

Das "Klarinettentrio Schmuck" mit Sayaka Schmuck, Julia Puls und Oliver Klenk findet in dieser außergewöhnlichen Kombination Klarinette/Bassetthorn/Bass-Klarinette besondere Beliebtheit. Die Presse schreibt über das Trio von einem "absoulten Hochkaräter" - das "Trio gehört zum Feinsten, was es auf diesem Gebiet gibt". Nicht zuletzt durch Prätorius-Preisträgerin Sabine Meyer und ihrem Trio di Clarone ist diese Besetzung bekannt geworden, aber dennoch selten vorzufinden. Aufgrund der virtuosen Beherrschung ihrer Instrumente, verbunden mit inniger Liebe zur Kammermusik, verzaubern die drei preisgekrönten Musiker immer wieder ihr Publikum. Sprudelnde Spielfreude, magischer Dialog und homogenes Zusammenspiel treffen bei diesen Musikern aufeinander. Durch eine informative und lebendige Moderation werden die musikalischen Darbietungen bereichert und der direkte Kontakt zum Publikum hergestellt. Das Programm des Trios reicht von Klassik über Jazz bis zur Moderne.
 

Programm „Von Klassik bis Jazz":

W.A. Mozart (1756-1791): aus “Die Zauberflöte“ 

für 2 Klarinetten und Bassetthorn

Ouverture - Dies Bildnis ist bezaubernd schön – Soll ich Dich Teurer nicht mehr sehen -

Das klingt so herrlich - Der Hölle Rache

Antonin Dvorák (1841-1904): aus “Slavische Tänze“ 

für 2 Klarinetten und Bassetthorn

Slavischer Tanz Op. 46 Nr. 1 C-Dur Presto (Furiant)

Slavischer Tanz Op. 72 Nr. 2 e-moll Allegretto grazioso (Starodávny)

W. A. Mozart (1756-1791): aus „Die Hochzeit des Figaro“ und „Don Giovanni“

für 2 Klarinetten und Bassetthorn

Voi che sapete (Sagt, holde Frauen)

Là ci darem la mano (Reich mir die Hand mein Leben)

---- P A U S E ---

Astor Piazzolla (1921-1992): aus „Histoire du Tango“

für 2 Klarinetten und Baß-Klarinette

Nightclub 1960

Claude Debussy (1862-1918): Little Negro

Scott Joplin (1867-1917): The Strenuous Life

Paul Desmond (1924-1977): Take Five

 Turner Layton/Benny Godman (1894-1978): After You´ve Gone

 Henry Mancini (1924-1994): Moon River

Zequinha de Abreu (1880-1935): Tico Tico

Irving Berlin (1888-1989): Alexander´s Ragtime Band

für 2 Klarinetten und Baß-Klarinette

 

Sayaka Schmuck, geb. in Bad Waldsee, studierte an den Musikhochschulen Weimar bei Prof. Martin Spangenberg, Hannover bei Prof. Johannes Peitz und „Hanns Eisler“ Berlin bei Prof. Wenzel Fuchs. Sie ist Preisträgerin verschiedenster Wettbewerbe; u.a. gewann sie 1998 den „Concursul International de Muzica Jeunesses Musicales“ in Bukarest, erhielt im selben Jahr einen Preis bei den Internationalen Stockhausen-Meisterkursen und im Jahr 2000 den „Hans-Sikorski-Gedächtnispreis“ der „Deutschen Stiftung Musikleben“ für die Interpretation zeitgenössischer Musik. Nach Engagements im Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Cairo Symphony Orchestra, Staatsoper Hannover, Komische Oper Berlin, Sinfonieorchester Wuppertal war sie bis 2013 Solo-Es- Klarinettistin im Gewandhausorchester Leipzig und spielt außerdem Aushilfe in renommierten Orchestern, wie Münchner Philharmoniker, Bayerische Staatsoper München, Gürzenich Orchester Köln, Bamberger Symphoniker, SWR Freiburg Baden-Baden u.v.m. Bis 2016 war sie Klarinettistin in der NDR Radiophilharmonie Hannover und widmet sich in ihrer Freizeit dem Sport, der Natur und der Reiselust bei Radtouren und Wandern. 
www.sayakaschmuck.com

Julia Puls ist seit Dezember 2018 Solo-Klarinettistin bei den Augsburger Philharmonikern. Beim Deutschen Musikwettbewerb wurde sie 2019 mit ihrem Duo Jilo mit dem Pianisten Viktor Soos ausgezeichnet und in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Im selben Jahr erhielt sie mit ihrem Duo beim 7. Europäischen Kammermusikwettbewerb Karlsruhe den ersten Preis. Im Frühjahr 2020 gewann Julia Puls den Stipendienwettbewerb der GWK in Münster. Als Akademistin des Bayerischen Staatsorchesters von 2018 bis 2019 konnte sie mit Dirigenten wie Kirill Petrenko arbeiten. Darüber hinaus ist sie regelmäßig zu Gast bei Orchestern wie dem Bayerischen Staatsorchester und der Deutschen Radio Philharmonie. Aufnahmen entstanden bei den Rundfunksendern BR, Deutschlandfunk und NDR sowie dem CD Label GENUIN. Julia Puls begann ihr Studium bei Reiner Wehle an der Musikhochschule Lübeck. Derzeit studiert Julia Puls bei Norbert Kaiser an der HMDK Stuttgart. Ein Erasmus-Austausch führte sie an das Conservatoire National Supérieur de Musique et Danse Lyon zu Nicolas Baldeyrou. 

Oliver Klenk, geb. in Stuttgart, studierte in München bei Hubert Hilser und ebenfalls in Weimar an der Musikhochschule „Franz Liszt“ Weimar bei Prof. Martin Spangenberg. Er war Praktikant bei der Jenaer Philharmonie und spielt regelmäßig Aushilfe an der Bayerischen Staatsoper München, beim Münchner Kammerorchester, beim Württembergischen Kammerorchester Heilbronn unter Dirigenten wie Andrey Boreyko, Kent Nagano, Zubin Mehta u.v.m. Sowohl solistisch als auch als Kammermusikpartner ist er gefragt und konzertiert in Italien, Frankreich, Spanien, der Ukraine und Tschechien. Mit den Klarinettenkonzerten von Weber, Crusell und Mozart feierte er große Erfolge. Aufgrund seiner Leistungen wurde er mit Stipendien der Weidener Max-Reger-Tage, der Michael-Roever-Stiftung und der Landeshauptstadt München ausgezeichnet.

 

Ticketpreise:

  Normalpreis: Ermäßigt:
Kategorie 1: 18 € 15 €
Kategorie 2: 16 € 13 €

 


Termin:
Samstag, 09. Juli 2022
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr

Nachdem die Pandemie den Garser Gospel-Train unter der Leitung von Tobias Schmidhuber zu einer gut zweijährigen Konzertpause zwang, wird der 40-köpfige Chor mit seinen zahlreichen Solisten, mit Band und Bläserensemble zu einem sommerlichen Open-Air-Konzert am 9. Juli 2022 im Haager Schlosshof erstmals wieder auf der Bühne stehen.

Das Haager Publikum erwarten unter dem Motto “Stand Up” eine spannende Reise durch die vielen Facetten von Spirituals und Gospels sowie einige Ausflüge in Musical und Pop-Musik. In den zwei Jahren Konzertpause war der Chor nicht untätig, sondern nahm – sobald dies möglich war und unter Zuhilfenahme neuer Medien – seine Probentätigkeit wieder auf. So konnte ein neues Konzertprogramm mit Stücken erarbeitet werden, die überwiegend von Chorleiter Tobias Schmidhuber eigens für den Chor arrangiert wurden, allerdings werden auch altbekannte Klassiker aus dem Repertoire des Gospel-Train zu hören sein.

Für Zuhörer sowie Interpreten soll an diesem besonderen Abend die gemeinsame Freude an der Musik im Vordergrund stehen – allerdings bleibt auch Raum für nachdenkliche Momente.

Der Gospel-Train freut sich über die Einladung nach Haag, um im stimmungsvollen Ambiente des Schlosshofes gemeinsam mit Ihnen einen unvergesslichen Konzertabend zu erleben.

Bei Starkregen, Hagel, Sturm oder Gewitter wird das Konzert im Haager Bürgersaal stattfinden.

 

Ticketpreise:

  Normalpreis: Ermäßigt:
Kategorie 1: 22 € 19 €
Kategorie 2: 20 € 17 €

Theatersommer Herwegh 2022 - Der fesche Weibsdeifi

Termine:
Donnerstag bis Sonntag, 14./15./16./17. Juli
Beginn: jeweils um 20 Uhr

Der Komödienklassiker "Mirandolina" von Carlo Goldoni, 1752 in Venedig uraufgeführt, wird in das bayerische Kurfüstentum der gleichen Zeit verlagert: "Der fesche Weibsdeifi".

Vier Männer machen einer schönen und noch ledigen Frau den Hof. Klingt nach einer vorteilhaften Situation für die junge Wirtin, die nach dem Tode ihres Vaters einen florierenden Landgasthof alleine führt? Brenzlige Situationen in ihrem Gasthof löst Magdalena sonst rasch mit Witz und Verstand. In diesem Fall ist aber Raffinesse gefragt: Sie will gar nicht heiraten, sondern ihre Freiheit behalten. Sie ist dem männlichen Geschlecht nicht abgeneigt, nur das Angebot an Männern in ihrem Gasthof reizt sie wenig. Auch die zwei vornehmen Adligen machen das Kraut nicht fett. Die Wirtin will aber die Männer als Gäste nicht verprellen. Magdalena größtes Problem: wir schreiben das Jahr 1776. Die 26-jährige Wirtin und Eigentümerin eines großen Gasthofs hat nach den gesellschaftlichen Regeln gefälligst zu heiraten. Ihnen kommt die Geschichte bekannt vor? Kein Wunder, Theaterleiter Jörg Herwegh hat mit Carlo Goldonis „Mirandolina“ einen heute noch gerne gespielten Komödien-Klassiker ins Bayerische übertragen. Statt Florenz wurde das ebenfalls absolutistische Kurfürstentum Bayern zum Ort des Geschehens. In der Rahmenhandlung wird der Zeitgeist mit spöttischen Bemerkungen gezeichnet: ein finanziell angeschlagener Staat, wegen der Übernahme durch die Pfälzer Wittelsbacher in seiner Existenz bedroht, ein mit alten Vorrechten üppig ausgestatteter aber bedeutungsloser Adel, der die Wut des Volkes provoziert.
Magdalena wird also auf der Hut sein müssen, damit sie den Trubel in ihrem Gasthof meistert. Als die temperamentvolle Wirtin von einem griesgrämigen Frauenfeind beleidigt wird, schwört sie Rache. Mit weiblicher List will sie den Frauenhasser in sich verliebt machen. Damit begibt sich „Der fesche Weibsdeifi“ auf sehr dünnes Eis...

„Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.“
 

Tickets
gibt es hier ⇒

und bei Foto Flamm, Hauptstr. 18, 83527 Haag i. OB

Herwegh's Kindertheater - "Das Mädchen aus der Wunderblume"

Mitmachtheater für Kinder ab 5 Jahren

Termin:
17. Juli 2022
Beginn: 10 Uhr

Das neue Kindertheaterstück "Das Mädchen aus der Wunderblume" von Jörg Herwegh, frei nach dem Märchen 'Daumeline" von H.C. Andersen.

Kinder ab 5 Jahren werden in die Geschichte eingebunden und dürfen mitspielen. Die Kinder sollen nicht nur passiv konsumieren, sondern aktiv dabei sein. Dafür braucht es pfiffige Spielregeln. In Figuren wie die Hexe oder Herrn Maulwurf schlüpft der Schauspieler mit dem ganzen Körper, andere wie Daumeline, die Schwalbe oder die Feldmaus spielt er mit Fingerpuppen. Und wie spielen die zusehenden Kinder mit? Lassen Sie sich überraschen!

Ein Spaß für Groß und Klein!

Tickets
gibt es hier ⇒

und bei Foto Flamm, Hauptstr. 18, 83527 Haag i. OB


Termin:
Freitag, 22.07.22
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
 

„Leben und leben lassen“ - der bayerische Musik-Kabarettist präsentiert seine neue Tour.

Mit seinem neuen Programm steht der Musik-Kabarettist Thomas Vogelmayer wieder auf den Bühnen des Freistaats. Dort ist er seit über 15 Jahren „DAHOAM“ und fühlt sich sichtlich wohl. Daher präsentiert der aus Funk und Fernsehen bekannte Künstler aus Niederbayern sein sehnsüchtig erwartetes neues Programm, das ganz auch dem Motto „Leben und leben lassen“ die bayerische Lebensgefühl mit all seinen Facetten dem Zuhörer näherbringt. Wie man es vom Vogelmayer kennt, besticht die neue Tour wieder mit einer unterhaltsamen Mischung aus Gaudi, Gesellschaftskritik und seiner unverkennbaren Liebe zur Heimat.

Ein Geheimtipp ist der Vogelmayer ja schon lange nicht mehr. Mit über tausend Auftritten ist er schon öfter als die Rolling Stones aufgetreten und hat sich quer durch Bayern und darüber hinaus in die Herzen seiner Zuhörer gespielt und viele treue Fans gewonnen – und es werden ständig mehr. Ein kurzweiliger und unterhaltsamer Abend zwischen Blödelei und intelligentem Humor ist mit dem Vogelmayer immer garantiert. Ob sich der Abend zum typischen Kleinkunst- oder gemütlichen Wirtshausabend entwickelt, hängt oftmals vom Publikum und dem Liedermacher selbst ab – kein Abend ist wie der andere mit dem niederbayerischen Barden. Sein Gespür für die richtige Mischung macht den Charme des teils unbequemen, aber sympathischen jungen Kabarettisten aus. Eines ist sicher: Der Vogelmayer hat immer neue Geschichten, Lieder und Witze im Gepäck, die er seinen Zuhörern voller Leidenschaft und mit viel Bühnenpräsenz präsentiert.

Mit Kleinkunst für Hirn, Herz und Humor ist beim facettenreichen Programm für jeden etwas dabei.

Ob er nun mit seinem Hit „DAHOAM“ seinen Zuhörern aus den Herzen spricht, vom „schwarz weißen Ritter“ singt und damit die Lachmuskeln des Publikums strapaziert, mit politischen Liedern den Mächtigen der Welt ordentlich die Meinung geigt oder besinnliche Töne anschlägt, der Unterhaltungswert des zweistündigen Programms ist stets auf hohem Niveau. Selbst wenn der Humor von Zeit zu Zeit derb und schwarz ist, werden Ausflüge „unter die Gürtellinie“ nicht zu sehr ausgedehnt. Durch seine Bühnenerfahrung weiß der Künstler genau, wie er das Publikum im Freistaat unterhalten will. Mit Gedichten und Sprüchen aus seinem aktuellen Buch „Gaudi zum Beruf machen“ sorgt der Niederbayer während des Kabarettabends stets für eine abwechslungsreiche Darbietung. Seine fast schon legendären Zwischentexte und Anekdoten sorgen zudem bei seinen Zuhörern für vergnügliche Heiterkeit und Lachorgien.

Charmant und bodenständig - so kennen und lieben seine Zuhörer den Vogelmayer. Mit viel Witz, Humor und stets vollem Körpereinsatz begeistert er diese immer wieder. Kritiker und Publikum sind sich einig: Er ist eine Rampensau, wie sie im Buche steht, einfach ein bayerisches Original, das man live erleben muss.

Hinweis: Bei Starkregen, Sturm, Hagel oder Gewitter wird die Veranstaltung auf Freitag, den 29.07.22 verschoben.


Ticketpreise:

  Normalpreis: Ermäßigt:
Kategorie 1: 20 € 17 €
Kategorie 2: 17 € 15 €

Aufblaadlt is... Mit Johann "Hansi" Anzenberger

Termin:
Sonntag, 11. September
Beginn: 18:00 Uhr
Einlass: 17:00 Uhr
 

Ein Streifzug quer durch die bairische Literatur-, Jodel- und Liedgutlandschaft!

Überschäumend wie ein Wiesnbier, schlitzohrig, deftig, mitunter auch nachdenklich kommen die Texte, Lieder und Jodler daher, die diesen Abend zu einer wahren Geschmacksexplosion werden lassen. Altbayrische Größen wie Ludwig Thoma und Karl Valentin kommen genauso zu Wort wie Gerhard Polt oder Leopold Kammerer – Lassen Sie sich mitreißen von der Stimme und den Jodelkünsten von Johann „Hansi“ Anzenberger! Und vielleicht schaut sogar der Engel Aloisius vorbei, in diesem Sinne: Aufblaadlt is!


Ticketpreise:

  Normalpreis: Ermäßigt:
Kategorie 1: 14 € 12 €
Kategorie 2: 12 € 10 €

Haager Frühlingserwachen

Hobbykünstlermarkt im Schlosshof

Geboten  wird auf dem kleinen Hobbykünstlermarkt Deko für Ostern, den Garten oder das Haus, Kreatives, Holzdeko, Töpferwaren, Glasobjekte, Trachtenschmuck, Gefilztes, Taschen, genähte Accessoires u.v.m.
Vielleicht finden Sie hier noch ein passendes Ostergeschenk?

Verköstigung

Für das leibliche Wohl sorgen kleine deftige Speisen, Kaffee & Kuchen sowie Getränke.

Musikprogramm auf der Bühne

Samstag:

12:00 Uhr  Bläsergruppe der Haager Realschule

15:00 Uhr  Haager Viergesang

17:00 Uhr   Haager Schlossturmmusi

Sonntag:

11:00 Uhr  Kirchdorfer Blasmusik

14:00 Uhr  Isentaler Isentaler Schalmeien-Express

16:00 Uhr  Kindergarten Arche Noah

            Haager Viergesang

Zauberschule auf dem Spielplatz am Schlossturm

Muss leider corona-bedingt entfallen.

Osterhasen

An der Freitreppe sowie auf dem Weg vom Spielplatz zum südlichen Tor zeigt jeweils ein überlebensgroßer Osterhase (Aufsteller) den Weg. Kinder dürfen hier gerne Fotos machen.


VERANSTALTUNGEN 2021

Charme und Schmäh im Haager Schlosshof

Mit Charme und Schmäh verzauberten Stockerer und Auer mit Band das Publikum bei der ersten diesjährigen Veranstaltung im Haager Schlosshof. „Reif für die Insel“ ist der Titel der Austropop Show, die in einer Symbiose aus Konzert und Kabarett einen leichten, lustigen wie fetzigen Abend im magischen Ambiente des Haager Schlosshofes bescherte.

Stockerer und Auer sind reif für die Insel. So beschließen sie zu fliehen – Auer vor der Polizei und Stockerer vor seiner Frau. Sie machen sich gemeinsam auf eine Reise in den Süden, die aber nicht ganz unproblematisch verläuft. Dabei trampen sie durch Österreich und lernen die Spezialitäten der österreichischen Mentalität und eine Menge schräger Typen kennen.

Es ist eine große Reise durch die faszinierende Welt des Austropop, die das Publikum in alte Zeiten entführt und zum lauthals Mitsingen bewegt. Bei Liedern wie  „Es lebe der Sport“, „Skifoan“, „Zwickt’s mi“ oder „Weilst a Herz hast wia a Bergwerk“ halten weder Lippen noch Hände und Füße still.

Ein einfaches Programm, könnte man meinen, aber gleichzeitig trifft es mitten ins Herz. Das Wiederhören der Schlager von früher lässt Erinnerungen aufleben. Es ist lebendiges Theater mit Witz, Sentiment und Tiefe, das hier auf der Bühne inszeniert und von den fünf Musikern perfekt wiedergegeben wird.

In humorvollen Szenen und Dialogen, gewürzt mit einer kräftigen Portion österreichischem Schmäh, finden die beiden Aussteiger schließlich über die phantastische Musik wieder zu sich selbst.

Einmalig ist zudem das magische Ambiente des Haager Schlosshofes. Die alten Mauern und der Turm selbst geben eine malerische Kulisse. Hinter der Bühne blickt man nach Sonnenuntergang über die Mauern hinweg direkt auf das romantische Farbenspiel am Himmel. Die Beleuchtung der historischen Bauwerke im Dunkeln ist etwas ganz Besonderes und vermittelt das Gefühl, sich tatsächlich im Süden zu befinden.

 

Eine weitere Vorstellung findet am Donnerstag, 22.07. um 20:00 Uhr statt. 

Karteninfo: bei Frau Wandinger unter 08072/9199-19 (Montag bis Donnerstag vormittags) oder per WhatsApp an 0176/19199565 oder per Mail an wandinger@markt-haag.de sowie an der Abendkasse.

Einlass ist eine Stunde vor Konzertbeginn, die Abendkasse öffnet 30 Minuten früher.

Weitere Bilder
AUSTROPOP NIGHT

 

  • Donnerstag, 08. Juli, 20:00 Uhr*  wetterbedingt verschoben auf Do 22.07.!
  • Freitag, 09. Juli, 17:30 Uhr & 21:00 Uhr*
     

Einlass: jeweils 1 Stunde vor Beginn.

 

Bei Regen entfällt die Veranstaltung. Sie wird dann auf folgende Ersatztermine verschoben:
Do 08.07. → Mi 14.07.
Fr 09.07. → Do 15.07.

Weitere Bilder

Stockerer & Auer auf einer musikalischen Reise in den Süden

Stockerer und Auer, zwei Menschen, die die tägliche Überdosis an Medienberichten und gesellschaftlichen Problemen satt haben, sind reif für die Insel.
Sie beschließen auszusteigen und begeben sich auf eine Reise in Richtung Süden. Dabei trampen sie durch Österreich und lernen die Spezialitäten der österreichischen Mentalität und eine Menge schräger Typen kennen.

Es wird eine große Reise durch die faszinierende Welt des Austropop – mit Liedern von Wolfgang Ambros, Reinhard Fendrich, Georg Danzer, Falco, Peter Cornelius und STS.

Gleichzeitig bietet sich ein tiefer Einblick in menschliche Themen und Sehnsüchte. In humorvollen Szenen und Dialogen, gewürzt mit einer kräftigen Portion österreichischem Schmäh, finden die beiden schließlich über die phantastischen Songs wieder zu sich selbst...

Was hier vor den Augen und Ohren des Publikums entsteht, ist ein großartiger musikalischer Abend, lebendiges Theater mit Sentiment und Tiefe!

Review: http://www.christianauer.com/works/presse_artikell_works/reif-fur-die-insel-in-oesterreich-gestrandet.pdf

Tickets:
  • Normalpreis:    23 €     inkl. Gebühren
  • ermäßigt*:      19 €     inkl. Gebühren
     

* Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Erwerbslose und Schwerbehinderte mit entsprechender Ausweisung.

 

Kartenvorverkauf:

Ab sofort können Tickets für die Veranstaltungstermine reserviert werden
bei Frau Wandinger an wandinger@markt-haag.de oder unter 08072/9199-19 (Mo - Do vormittags)  oder per WhatsApp an 0176/19199585.

Hierfür benötigen wir bitte aufgrund der Hygiene- & Infektionsschutzvorschriften:

- Namen und Anschrift aller Personen, für die Sie die Tickets mitbestellen.
- Geburtsdaten von Kindern bis 14 Jahre (bzgl. Haushaltsregelung/zusammenhängende Sitzplätze).
- Hinweis, falls Sie vollständig und nachweislich gegen COVID19 geimpft oder genesen sind (bzgl. Haushaltsregelung/zusammenhängende Sitzplätze).

Hinweise:

  • Es handelt sich um personalisierte Tickets mit Namen und Sitznummer. Beim Einlass wird der Name mit Ihrem Ausweis abgeglichen. Sollten Sie verhindert sein, muss das Ticket vor der Veranstaltung umgeschrieben werden.
  • Auf zusammenhängenden Sitzplätzen dürfen Personen aus bis zu drei Haushalten sitzen. Ausgenommen von dieser Regelung sind nachweislich geimpfte und genesene Personen sowie Kinder bis 14 Jahre.
  • Es gibt 3er, 4er und 6er Sitzblöcke.
     

Kartenvorverkauf und Abholung der reservierten Tickets im Rathaus:

Ab Mittwoch 30.06. können Tickets im Rathaus bezahlt und abgeholt werden. Vorerst ist leider nur Barzahlung möglich.

Zu diesen Zeitpunkt können Sie die Tickets kaufen:

Montag bis Mittwoch: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.
Donnerstags zusätzlich von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr.


KARL VALENTIN Theaterfestival

 

Die Orchesterprobe:

  • Freitag, 20. August, 20:00 Uhr*
  • Samstag, 21. August, 17:00 Uhr & 20:30 Uhr*

 

Der Theaterbesuch und weitere Katastrophen:

  • Samstag, 28. August, 20:00 Uhr*
  • Sonntag, 29. August, 16:00 Uhr & 19:30 Uhr*
     

Einlass: jeweils 1 Stunde vor Beginn.


vom ValentinKarstadt Theater München


Bei Regen entfällt die Veranstaltung. Sie wird dann auf folgende Ersatztermine verschoben:
Fr 20.08. → Mi 25.08.
Sa 21.08. → Do 26.08.

Sa 28.08. → Sa 04.09.
So 29.08. → So 05.09.
 

Weitere Bilder
Die Orchesterprobe

eine Komödie nach Karl Valentin

Die Orchesterprobe des ValentinKarlstadt Theaters wurde zum Hit, mit dem AZ Stern der Woche geehrt und mit vielen hervorragenden Kritiken bedacht. Seit der Uraufführung im Prinzregententheater im Februar 2006 tourt die Produktion durch Städte Bayerns und Baden-Württembergs, aber auch nach Bozen, Winterthur, Worms, Göppingen, Ludwighafen - gespielt wird jeweils in großen Häusern. 

In dieser haarsträubenden, zeitlosen Komödie gibt "Valentin" nacheinander den Trompeter, Violinisten und Schlagzeuger. Ständig unterbricht und provoziert der aufmüpfige "schlechteste" Musiker den Vorstadtkapellmeister ("Karlstadt"), und bringt ihn zur Verzweiflung. Nichts klappt, und das aufs Schönste. In der Zwischenzeit übt sich das Orchester herrlich schräg durch unsägliche Kostproben mit schwungvoller und skurriler Musik.

Ein wunderbar groteskes Gefecht zwischen Taktstock, Maßkrug und Geigenbogen – ein Großangriff auf die Lachmuskeln.

Mit Johann Anzenberger als Karl Valentin, Bele Turba als Liesl Karlstadt und dem Katastrophen Ensemble unter der Leitung von Christian von der Au.

„Viele behaupten zwar immer, man könne Valentin und Karlstadt nicht nachspielen, doch das ValentinKarlstadt Theater schafft es hervorragend die Beiden auf der Bühne wieder lebendig zu machen. So führt das Theater fort, was schon immer meinem Großvater sehr am Herzen lag: „Ich will ja nur, dass die Leute lachen“  Anneliese Kühn (Valentins Enkelin)

 

Der Theaterbesuch und weitere Katastrophen

Das Programm „Der Theaterbesuch und weitere Katastrophen“ besteht aus den drei Einaktern „Der Firmling“, „Der verhexte Scheinwerfer“ und „Der Theaterbesuch“ , eingebunden in eine Zeitrevue mit skurrilen Liedern und valentinesken Zwischentexten.

Kurzbeschreibung der drei Einakter im Programm

Es geht schon mal gut los, ein Scheinwerfer fällt aus! Aber zum Glück sind kompetente Handwerker zur Stelle, die im Stück „Der verhexte Scheinwerfer“ das Chaos perfekt machen!

In „Der Firmling“ besucht der, schon ziemlich angetrunkene, Pate mit seinem Firmling ein feines Weinlokal. Sie richten ein wildes Durcheinander an und erzählen immer wieder die Geschichte vom Firmlingsanzug - „Paßt hat er!“

Die Hauswirtin hat dem Ehepaar zwei Theaterkarten geschenkt. Diese Situation versetzt die beiden in allerhöchste Aufregung. Zuvor muss natürlich noch gegessen, getrunken, gekämmt, angezogen und dem Sohn ein Zettel geschrieben werden. Nach unzähligen Komplikationen und einem handfesten Ehestreit sind die beiden endlich zum Aufbruch bereit, doch dann…

Die Besetzung:

Karl Valentin                       Johann Anzenberger

Liesl Karlstadt                      Bele Turba

Conferencier                       Christian von der Au

Tickets:


Die Orchesterprobe:

  • Normalpreis:    30 €     inkl. Gebühren
  • ermäßigt*:      24 €     inkl. Gebühren

Der Theaterbesuch und weitere Katastrophen:

  • Normalpreis:    27 €     inkl. Gebühren
  • ermäßigt*:      22 €     inkl. Gebühren

* Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Erwerbslose und Schwerbehinderte mit entsprechender Ausweisung.

 

Kartenvorverkauf:

Ab sofort können Tickets für die Veranstaltungstermine reserviert werden
bei Frau Wandinger an wandinger@markt-haag.de oder unter 08072/9199-19 (Mo - Do vormittags).

Hierfür benötigen wir bitte aufgrund der Hygiene- & Infektionsschutzvorschriften:

- Namen und Anschrift aller Personen, für die Sie die Tickets mitbestellen.
- Geburtsdaten von Kindern bis 14 Jahre (bzgl. Haushaltsregelung/zusammenhängende Sitzplätze).
- Hinweis, falls Sie vollständig und nachweislich gegen COVID19 geimpft oder genesen sind (bzgl. Haushaltsregelung/zusammenhängende Sitzplätze).

Hinweise:

  • Es handelt sich um personalisierte Tickets mit Namen und Sitznummer. Beim Einlass wird der Name mit Ihrem Ausweis abgeglichen. Sollten Sie verhindert sein, muss das Ticket vor der Veranstaltung umgeschrieben werden.
  • Auf zusammenhängenden Sitzplätzen dürfen Personen aus bis zu drei Haushalten sitzen. Ausgenommen von dieser Regelung sind nachweislich geimpfte und genesene Personen sowie Kinder bis 14 Jahre.
  • Es gibt 3er, 4er und 6er Sitzblöcke.
     

Kartenvorverkauf und Abholung der reservierten Tickets im Rathaus:

Ab Mittwoch 30.06. können Tickets im Rathaus bezahlt und abgeholt werden. Vorerst ist leider nur Barzahlung möglich.

Zu diesen Zeitpunkt können Sie die Tickets kaufen:

Montag bis Mittwoch: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.
Donnerstags zusätzlich von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr.



Theater-Sommer mit dem Theater Herwegh

Ab dem 23. Juli legt das Theater Herwegh aus Wasserburg wieder mit seinen Open Air Theaterstücken im Schlosshof los.
Auf dem Programm stehen Kindertheater, Familientheater, Obstgartentheater und Sachen zum Lachen.


Mehr Infos & Tickets: www.theater-herwegh.de/theatersommer-in-haag

Programm:

Freitag, 23. Juli - 18 Uhr: "Pinocchio" - die Abenteuer des Holzbuben für die ganze Familie

Freitag, 30. Juli - 18 Uhr: "Pinocchio" - die Abenteuer des Holzbuben für die ganze Familie

Samstag, 31. Juli - 20 Uhr: "LächerZecher, Herzensbrecher!", Sachen zum Lachen über Liebe und Triebe

Sonntag, 1. August - 11 Uhr: "RabenSchaben", Kindertheater ab 5 Jahre

Sonntag, 1. August - 20 Uhr: "LächerZecher, Herzensbrecher!", Sachen zum Lachen über Liebe und Treue

Mittwoch, 4. August - 10 Uhr: "Huraxdax!", Erzähl- und Mitmachtheater ab 5 Jahre

Mittwoch, 4. August - 20 Uhr: "Ellen oder Die Affäre Doppelherz" - eine bezaubernde Obstgartenkomödie

1. August, 11 Uhr:  RabenSchaben
1. August, 11 Uhr:

RabenSchaben
4. August, 10 Uhr: „Huraxdax!“
4. August, 10 Uhr:

„Huraxdax!“
4. August, 20 Uhr:  „Ellen oder Die Affäre Doppelherz“
4. August, 20 Uhr:

„Ellen oder Die Affäre Doppelherz“