Home

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Nach einem Sommer mit niedrigen Infektionszahlen hat die Corona-Pandemie unseren Landkreis seit einigen Wochen fest im Griff. Die Ampel steht auf „dunkelrot“, was sehr große Einschränkungen für unsere privaten und sozialen Kontakte, die Gastronomie und unsere Schülerinnen und Schüler bedeutet. Ich kann verstehen, wenn manche die Maskenpflicht als lästig empfinden, gerade auch im Schulunterricht.

Ich bitte Sie aber dringend, sich an die Vorgaben zu halten, um den weiteren Anstieg der Zahlen zu verlangsamen. Jeder einzelne muss mit seinem Verhalten dazu beitragen.

Daher mein Appell:

  • Halten Sie mindestens 1,5 m Abstand in der Öffentlichkeit
  • Tragen Sie den Mund-Nasenschutz, wo der Abstand nicht eingehalten werden kann
  • Beachten Sie die Hygienevorschriften (Händewaschen, Desinfektion)
  • Beschränken Sie Ihre privaten Kontakte

Unsere Gewerbetreibenden sind wegen der Abstandsregelungen und unsere Gastronomiebetrieb insbesondere wegen der erneuten Schließung im November weiterhin in ihren Geschäftsbetrieben eingeschränkt. Es ist zu hoffen, dass die Soforthilfen und das Konjunkturpaket mit der Mehrwertsteuersenkung einen positiven Effekt bringen. Unterstützen Sie weiterhin unsere örtliche Geschäftswelt, nutzen Sie auch die angebotenen Liefer- und Abholservices! Dafür herzlichen Dank! Weiterhin gilt, wenn Sie Hilfe z.B. beim Einkauf benötigen: Wenden Sie sich an die Nachbarschaftshilfe SoNNe e.V. unter 08073/9147347 oder rufen Sie im Rathaus an (08072/9199-0).Bitte denken Sie daran: Die Freiheit des Einzelnen hat dort ihre Grenze, wo die Mitmenschen zu schützen sind.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Bürgermeisterin Sissi Schätz